«

»

Mai 01 2017

Beitrag drucken

„Wir sind viele – Wir sind eins!“ – Grandioser 1. Mai in Lüneburg

Bei bestem Mai-Wetter präsentierte sich der Tag der Arbeit heute in Lüneburg. Die engagierte Gewerkschafterin und ver.di Bundesfachgruppenleiterin Busse und Bahnen, Mira Ball, die vielen noch aus ihrer Gewerkschafter*innen-Zeit in Lüneburg bekannt ist, hielt eine engagierte Rede und begeisterte die fast 1.000 Zuhörer*innen auf der Festwiese. Anschließend versammelten sich verchiedene Akteure aus den Sozialen Bewegungen in Lüneburg auf der DGB-Bühne und hatten die Möglichkeit kurze Beiträge, Aufrufe und Statements, Arbeitsinhalten und Kampagnen den Besucher*innen vorzustellen.

In den meisten Fällen gab es anschließend noch die Möglichkeit an den zahlreichen Ständen der Initiativen und Gruppen näher ins Gespräch zu kommen.

Wir Falken hatten wieder mal einen bunten Strauß an Aktionen, tolles Kinderschminken und Schokokusswurfmaschine am Start. Auch die Falken-Gruppe „Menschen•Rechte•Theater“ war das erste Mal mit einer kleinen Performance zu sehen. Diese Gruppe, die sich immer Dienstags ab 17:00 Uhr im CVJM-Jugendcafé „Finke“ in der Finkstraße 4 trifft, stellte die Menschenrechte, wie sie in der UN-Menschenrechte-Charta veröffentlicht sind in einem Kreis vor. Leider war die Umgebung sehr laut, so dass dieses kleine  Menschenrechte-Spektakel etwas unterging – aber wir arbeiten dran…

Auch wurde diesmal wieder ganz kräftig für unsere Zeltlager gesammelt. Wie seit nunmehr 4 Jahren – also diesmal zum 5. Mal – sammeln wir Falken Spenden in Form von „Zeltlagerpatenschaften“ (einmalige kleine und größere Beträge) mit denen wir Kinder und Jugendliche unterstützen, die von keinen Hilfssystemen Unterstützung erhalten – meist leben diese jungen Menschen in Familien, die so gerade eben über dem Satz für Sozialleistungen leben, dass sie weder staatliche Unterstützung erhalten, sich noch die Beiträge für die Zeltlager leisten können.

Das hat in den vergangenen Jahren jeweils immer wieder rekordbrechend und sehr solidarisch geklappt, so dass im letzten Jahr schon eine wirklich stolze Summe als Patenschaftensammlung zusammenkam, die ganz direkt, ohne Umwege den Kindern und Jugendlichen in den Zeltlagern zur Hilfe kam. Wir sind gespannt, wie die Zählung in diesem Jahr ausfällt…

Auf jeden Fall sagen wir den lieben, solidarischen Pat*innen schon mal einen herzlichen Dank!!!

Alle Pat*innen, die das wollen, bekommen später direkt aus dem Zeltlager Dankespost!

Danke auf jeden Fall auch für alle kleinen und großen Helfer*innen aus den Falken-Gruppen, die heute diesen schönen Falken-Stand ermöglicht haben: Anne, Anneke, Emma, Hannah, Jarla, Milan, Noa, Pablo, Theo, Philippe!!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.falken-nordniedersachsen.de/?p=3265

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>