Zug der Erinnerung

 

 

   

Am 30. und 31. März 2008 wird der „Zug der Erinnerung“ am Lüneburger Bahnhof öffentlich zugänglich sein. Beginnend mit einer kleinen Gedenkversammlung am 30. März um 11:30 Uhr, unter anderem mit einer Eröffnungsrede der 84-jährigen Auschwitz-Überlebenden Esther Béjarano, werden die Ausstellungswaggons den BesucherInnen bis 19:00 Uhr zur Verfügung stehen.

Am 31. März wird der Zug in der Zeit von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr zu betrachten sein, wobei die Vormittagsstunden vornehmlich für den Besuch von Schulklassen vergesehen sind. Die Schulklassen mögen sich bitte anmelden unter:

04131-935307
(Projektbüro Fischer/Geschichtswerkstatt)

Spendenkonto:
Geschichtswerkstatt Lüneburg
Konto 63388
BLZ 24050110
Sparkasse Lüneburg
Stichwort: „Zug der Erinnerung

Kontakt: vvn-bda-lg@web.de

(Diese Vorlage als PDF herunterladen: mit Rechtsklick auf diesen Text)

 

 

 

Zur Seite der UnterstützerInnen

Zum Falken-PodCast der Eröffnungsveranstaltung

 

 

 

Werben auch Sie auf Ihrer Web-Site für dieses einmalige Ereignis in Lüneburg

Setzen Sie folgendes Banner auf Ihre Homepage:

Das geht mit folgenden Zeilen, die Sie einfach in den HTML-Code Ihrer Homepage einfügen:

<center><a href=“http://www.falken-nordniedersachsen.de/?page_id=37″><img src=“http://www.falken-nordniedersachsen.de/Bilder/erinnerungs-banner.gif“ alt=“erinnerungsbanner“ width=“490″ height=“90″ border=“0″><br>
Bitte auf das Banner klicken, um zu den Lüneburger Seiten zu gelangen</a></center>

 

Zugriffszähler 

Lüneburger UnterstützerInnen des „Zug der Erinnerung“

  Die Vorbereitungen und Bertreuung am Bahnhof Lüneburg wird durch die Lüneburger AG „Zug der Erinnerung“ gewährleistet. VertreterInnen folgender Organisationen arbeiten mit (Stand 25.3.2008): Bildungs- und Gedenkstätte „Opfer der NS-Psychiatrie“ in Lüneburg Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband DGB Region Nordostniedersachsen DIE LINKE Kreisverband Geschichtswerkstatt Lüneburg e.V. Gesellschaft für Christlich- Jüdische Zusammenarbeit Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft …

Seite anzeigen »

2 Kommentare

  1. Elisabeth Krefft-behrsing

    Ich danke Allen, die sich darum bemüht haben, dass ein Halt in Lüneburg möglich ist!

  2. dieter

    fotos von der eröffnungsveranstaltung gibt es auf der HP der VVN/BdA lüneburg zu sehen:
    http://www.vvn-bda-lg.de

Kommentare sind deaktiviert.