«

»

Okt 09

AKW Biblis pfeift aus allen Löchern…

…aber die Atomaufsicht des Landes Hessen hält die Kritik und die eklatante Mängelliste, die die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW vorlegt, für nicht gerechtfertigt.

“Uns ist bekannt, dass 53 von im Jahr 2007 zunächst rund 160 dokumentierten Sicherheitsmängeln von Fachleuten als sicherheitstechnisch relevant eingestuft wurden”, so IPPNW-Atomexperte Henrik Paulitz. Inzwischen habe die IPPNW dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof über 200 Sicherheitsmängel von Biblis B vorgelegt. Die sicherheitstechnische Relevanz ergibt sich laut IPPNW insbesondere aus Bewertungen der Behörden-Gutachter (TÜV Süd, TÜV Nord, Gesellschaft für Reaktorsicherheit), des Atomkraftwerksherstellers Siemens und des Biblis-Betreibers RWE.

Die Folgerung aus solchen eklatanten Zuständen in den AKW kann doch nicht die Laufzeitverlängerung sein – schon gar nicht, weil weltweit noch nicht ein Endlagerkonzept auf dem Tisch liegt!

Keine Laufzeitverlängerung für bestehende AKW,

kein Neubau von AKW,

Atomkraft abschaffen

Kein Endlager in Gorleben!!!

Grundsätzlich: Erst abschalten und dann über Endlager unterhalten!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>