«

»

Jul 21

Brandanschlag auf Braunschweiger Falken-Bulli

Neonazis verübten in der Nacht zu Freitag erneut einen Brandanschlag auf einen Bulli der Braunschweiger Falken.
Auch hier in Lüneburg wurde im Februar 2004 schon ein Anschlag auf das Medienmobil der Sozialistischen Jugend verübt, bei dem allerdings nur die 4 Reifen zerstochen und der Bus besprüht wurde.
Die Zündelei in Braunschweig hat da schon eine andere Qualität.
Der tägliche Rassismus und die dahintersteckende Menschenverachtung, wie auch diese Anschläge, zeigen uns immer wieder, wie wichtig ein energisches Auftreten gegen neofaschistische Strukturen und Überzeugungen ist.
Die auf Einschüchterung und Unterdrückung ausgelegten Aktionen der Neonazis sollen demokratische und plurale Denk- und Lebensweisen (mund-)tot machen, die Menschen, die sich hier engagieren in die Defensive drängen.
Wir lassen uns nicht einschüchtern und unserer Freiräume berauben – also bekämpft Rassismen und Menschenverachtung, wo sie sich zeigen.
Solidarität, GenossInnen in Braunschweig!!!
Also: Hoch mit’m Arsch und Zähne auseinander!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>