«

»

Mrz 05

LAgA organisiert Veranstaltungsreihe zum Neustart der Endlagersuche

Umweltminister Birkner war in Gorleben und kommt zu dem Schluss: “Die Geologie muss über den Endlagerstandort entscheiden, nicht politische Erwägungen.”

Super, das finden wir auch,
denn damit ist Gorleben aus dem Topf.

Das längst alle Argumente auf dem Tisch liegen, will das “Lüneburger Aktionsbündnis gegen Atom”, in dem die Falken organisiert sind, in einer Vortragsreihe zeigen. Der Physiker Wolfgang Neumann macht dabei den Anfang mit seiner  Studie “Bestandaufnahme Atommüll 2011”. Er zeigt auf, warum der letzte Castor noch lange nicht der letzte war. Der Autor des Buchs “Die Atomlüge” Sascha Adamek wird uns erklären, warum die Lobbyarbeit der Atomindustrie so erfolgreich ist und einen wirklichen Ausstieg verhindert. Udo Dettman vom Koordinierungskreis Asse kann hautnah berichten, wie es ist, wenn ein sicheres Endlager absäuft. Der Geologe Ulrich Kleemann stellt sein Gutachten vor, das belegt, dass Gorleben aus geologischer Sicht nicht als Endlager geeignet ist. Und der umweltpolitische Sprecher der SPD-Bunderstagsfraktion Matthias Miersch stellt den aktuellen Stand der Debatte um ein neues Endlagersuchegesetz vor.

Nach dieser Reihe sollten alle Zweifel behoben sein. Wir brauchen ein neue Endlagersuche und Gorleben darf dabei keine Option sein. Hier ist der Flyer der Vortragsreihe

05.03.2012, 19:30, HS 4 alte Uni Lüneburg, Wilschenbrucher Weg
Wolfgang Neumann:
“Warum der letzte Castortransport noch lange nicht der letzte war! Atommüllaufkommen und –Entsorgung in Deutschland”

 

 

 

 

12.03.2012, 19:30, HS 4 alte Uni Lüneburg, Wilschenbrucher Weg
Sascha Adamek:
“Die Atomlüge – Atomwirtschaft und Lobbyismus”

 

 

 

 

 

12.04.2012, 19:30, HS 4 alte Uni Lüneburg, Wilschenbrucher Weg
Udo Dettmann: “Die Asse bringt es an den Tag …. Atommülllagerung gescheitert”

 

 

 

 
25.04.2012, 19:30, HS 4 alte Uni Lüneburg, Wilschenbrucher Weg
Ulrich Kleemann:
“Gorleben als Endlager ungeeignet”

 

 

 

 

 

28.04.2012, 11:00, VHS-Foyer, Haagestraße, Lüneburg
Matthias Miersch: “Das neue Endlagersuchegesetz”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>