«

»

Mrz 08

LAgA-Vortragsreihe: Atomwirtschaft und Lobbyismus

Ist nach Fukushima wirklich alles anders? Atomreaktoren, die nachweislich unsicher sind, bleiben ein weiteres Jahrzehnt am Netz. Der beschlossene Atomausstieg ist auf die Gewinninteressen der Stromwirtschaft zugeschnitten. Wieder einmal. Denn seit dem rot-grünen „Atomausstieg“ bis heute besteht die deutsche Nuklearpolitik aus einer langen Geschichte von Täuschungsmanövern und Lobbyismus. In seiner Lesung berichtet der Journalist Sascha Adamek über den „Staat im Staate“ und befasst sich dabei mit den Kapiteln einer Geschichte, die auch Sozialdemokraten und Grüne lieber ruhen lassen würden.

Sascha Adamek arbeitet seit 16 Jahren als investigativer Journalist für die ARD-Fernsehmagazine MONITOR und KONTRASTE, Autor zahlreicher Fernsehdokumentationen und Autor der Bestseller „Der gekaufte Staat“ und „Schön reich – Steuern zahlen die anderen“.

Montag den 12. März 19:30 HS  4 alte Uni Wilschenbrucher Weg 84

Hier findet ihr seine neues Buch “Die Atomlüge”.

Infos zur ganzen Vortragsreihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>