«

»

Mrz 13

“Wir kaufen uns die F.D.P.”

Aktion vor dem niedersächsischen FDP-LandesparteitagUnter diesem Motto trafen sich heute ein Zusammenschluss von Jusos, der Linken Jugend (Solid), den Falken sowie Privatpersonen vor der Mensa der Uni Lüneburg.
Mit einem kreativen Schauspiel sowie kritischen Transparenten wurden die Parteimitglieder der FDP zu ihrem 66. Landesparteitag in Lüneburg begrüßt. Bei dem Anblick der, vom Koks weißen, Manageranzüge und den Toga tragenden Hartz-IV Empfängern mussten selbst manche FDPler schmunzeln. Laut Michél Pauly (Solid Vorsitzender) soll mit dieser Szenerie auf die wahre „spät-römische“ Dekadenz hingewiesen werden, nämlich auf die der Großerben und Hochverdienenden, welche durch Zinsen und von der FDP umgesetzten Senkung der Hotelsteuern, in leicht verdientem Reichtum lebten. Während die Älteren an der Veranstaltung meist kommentarlos vorbei gingen, brachten Julis (Junge Liberale) für die Demonstrierenden Kaffe und Brötchen heraus und es entbrannten eine Reihe von lebhaften Debatten um Steuer- und Sozialpolitik. Obwohl sich Herr Rösler leider nicht an diesen beteiligte und sich direkt in das gelb-blau geschmückte Gebäude begab, war die Präsenz der Kritiker ein voller Erfolg. So wurde zwischen Mitgliedern der Julis und Solid vereinbart, in einer eigenen Veranstaltung, den Diskurs zwischen politik-interessierten, jungen Menschen beiderseits fortzuführen und es nicht bei dieser Begegnung zu belassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>